Logo
  Vereinigung für das Ostfriesische Milchschaf  
  Exterieurbewertung  
 
 
Das Ostfriesische
Milchschaf
Milchschafzucht
Information:
Milchspiegel
Info-Ordner
Veranstaltungen
Zucht:
Milchschafe züchten
Herdebuch
Abstammung
Milchkontrolle
Exterieurbewertung
Gesundheit:
Beratungsdienst
Maedi-Visna
Maedi-Visna-Programm
Tiervermittlung:
Vermittlungsstelle
Milchschafhaltung
Milchschafprodukte
Kontakt
Formulare
Aktuell
 
home
 
 
Bilder-Galerie
Milchschafe
Lämmer
  Bewertung:  
 
 
 
 
 
 
Exterieurbewertung
 
Bei der Exterieurbewertung wird das Äussere der Milchschafe bewertet.

Die Tiere erhalten die Punktierkarten mit den ermittelten Noten.
Die Exterieurbewertungen werden in Leistungsausweisen und Katalogen publiziert.

 
Gesunde und leistungsfähige Milchschafe sollen so gebaut sein, dass sie viele Jahre lang ohne Beschwerden leben können.

Da sich körperliche Merkmale weiter vererben, sollen bei der Herdebuchzucht nur Tiere eingesetzt werden, welche keine gravierenden Mängel aufweisen.

 

Die Tiere werden auf dem Hof bewertet.

In den Schaukatalogen sind die ausgestellten Tiere, ihre Leistungen und die Vorfahren mit ihren Leistungen aufgeführt.

 
Bewertungskriterien:
 
Milchschafbock   1. Typ:

Damit Milchtiere eine genügende Milchleistung erbringen können, müssen sie viel Futter aufnehmen können. Deshalb sollen sie geräumig sein.

Ostfriesische Milchschafe haben einen kräftigen Körperbau. Es werden Länge, Höhe, Breite und Tiefe der Tiere bewertet. Der Rücken soll gerade sein, Unter- und Oberkiefer müssen gleich lang sein.

 
Milchschafaue   2. Fundament:

Die Tiere sollen ihr Leben lang ohne Beschwerden gehen können.

Es werden die Füsse, die Beine und der Gang bewertet.
Die Fesseln sollen straff und die Fussgelenke aufrecht sein.
Die Klauen müssen gleichmässig belastet werden.

 
Euter   3. Euter / Hoden

Das Euter soll für viel Milch Platz bieten, ohne dass das Tier behindert wird.

Es soll breit angesetzt und fest aufgehängt sein sowie ein Voreuter haben.
Die Striche sollen möglichst weit unten angesetzt und weder zu klein noch zu gross sein.

Hoden:
Beide Hodenhälften müssen gut entwickelt sein.

 
Wolle   4. Wolle

Schafwolle sollte möglichst fein sein.

Das Ostfriesische Milchschaf gehört zu den eher grobwolligen Tieren.
Trotzdem wird darauf geachtet, dass die Wolle möglichst fein und gleichmässig ist.

 
   
  nach oben      
         
home